Donnerstag 27 November 2014

Beitragsarchiv des OÖSV

O-Jollen küren Europa Cup Sieger

Spannender hätte der O-Jollen Europa Cup im Segelclub Altmünster nicht enden können.

Der langzeitführende Göran Freise konnte seinen deutschen Landsmann Peter Lippert bis

zur letzten Wettfahrt 2 Punkte hinter sich lassen. In der letzten Wettfahrt gelang es Peter

Lippert in letzter Sekunde noch einen Teilnehmer zwischen sich und Freise zu quetschen

und sich trotz Gesamtpunkteteilung aufgrund von mehr gewonnenen Wettfahrten den

Europa Cup Titel sichern.

Laherstorfer bei Platu 25 Central European Cup knapp Zweiter

Thomas Laherstorfer war bis zuletzt dran seinen zweiten Central European Cup für sich zu

entscheiden. Am Ende reichte es jedoch für den Gmundner nicht sich gegen den taktisch

überlegenem Schweizer Mathias Bermejo durchzusetzen und musste sich mit dem guten

zweiten Platz begnügen.

Yardstik Meisterschaft vor dem Endspurt

Im ASKÖ Gmunden Segeln wird im Rahmen der Allianz Traunsee Woche erstmalig die

Österreichische Yardstick Meisterschaft gesegelt. Der nach 3 Wettfahrten führende

Breitenbrunner „Helmut Czasny“ segelte heute wieder konstant. Das Endergebnis wird

morgen mit weiteren Wettfahrten ermittelt.

Kielzugvögel mit deutschem Sieger

Der Segelclub Traunkirchen finalisierte heute die Kielzugvogel Regatta. Souverän zum Sieg

segelte der Deutsche Alex Morgenstern, der vier von sieben Wettfahrten für sich

entscheiden konnte. In der Aquila Klasse liegt derzeit der Österreicher Martin Kalhamer

mit seiner Frau Christine in Führung.

Felsecker überlegen - und doch zurück

 

Was für ein Pech für den Lokalmatador Ernst „Flossi“ Felsecker. Selten hat er eine

Shark24 Europameisterschaft derart dominiert. Trotzdem liegt er aufgrund seines

gestrigen Missgeschicks zurück. Zudem kommt noch dass eine überaus fragliche Jury-

Entscheidung ausschlaggebend für einen so gewerteten Frühstart war. Überaus

bedauerlich auch deshalb, weil er die besagte Frühstart Wettfahrt gewonnen hatte. Sein

Protest für Widergutmachung gegen die Jury wurde abgelehnt, und nun klassiert er derzeit

trotz fünf Wettfahrtsiegen auf dem enttäuschenden 4. Gesamtrang. Auf Platz 3 hat sich

der Österreicher Michael Schahpar festgesetzt und könnte mit etwas Glück sogar noch in

der morgigen letzten Wettfahrt den führenden Deutschen Horst Rudorffer überholen.

H-Boote Staatsmeisterschaft weiter spannend

Mit einem überlegenen Wettfahrtsieg in der 8. Wettfahrt konnte der Österreicher

Christian Spießberger in Führung bleiben. Mit 24 Gesamtpunkten liegt der Altmünsterer

derzeit knapp vor dem Deutschen Dirk Stadler (26 Punkte) und dem Finnen Bobi Casén (29

Punkte). Morgen werden noch zwei weitere Wettfahrten durchgeführt und der

Staatsmeisterschaftstitel vergeben, ehe es am Montag um die Weltmeisterschaft in dieser

Klasse geht.

Morgen werden alle Regatten abgeschlossen. Die H-Boote segeln im Segelclub Ebensee ab

Montag um die Weltmeisterschaft. Abgeschlossen wird die Allianz Traunsee Woche

presented by BMW vom 29. Mai – 3. Juni mit dem RC44 Austria Cup.

HOTFACTS Allianz Traunsee Woche 2012 presented by BMW

• Österreichs größte Segelveranstaltung

• Datum: 17. – 20. Mai 2012

• Ca. 700 Teilnehmer

• 20 Nationen

• 12 Bootsklassen

Clubs, Bewerbe und Klassen

ASKÖ Gmunden Segeln

Alle Klassen Österreichische Meisterschaft Yardstick

Union Yacht Club

Platu 25 Central European Cup

Seascape 28 Österreichische Meisterschaft

Laser, LaserR, Laser 4.7 Schwerpunkt

Finn Schwerpunkt

Segelclub Altmünster

O-Jolle Europa Cup

Segelclub Traunkirchen

Kielzugvogel Schwerpunkt

Aquila Schwerpunkt

Segelclub Ebensee

H-Boot Österreichische Staatsmeisterschaft

Shark24 Europameisterschaft

Weitere Regatten im Rahmen der Allianz Traunsee Woche presented by BMW

H-Boot Weltmeisterschaft 21. – 25. Mai 2012

RC44 RC44 Austria Cup 29. Mai – 3. Juni 2012