gototopgototop
Start > Archiv
Österreichische Hochseemeisterschaft
Dienstag, den 12. Oktober 2010 um 08:20 Uhr

OEHM_2010_1Nico Delle Karth und Niko Resch eilen von Sieg zu Sieg. Nach ihrem Weltcup-Triumph segeln die 49er-Asse mit ihrer sechsköpfigen Hobas-Crew zum Hochsee-Meistertitel.

Mal mehr, mal weniger Wind, überwiegend Postkartenwetter und spannende, hochwertige Wettfahrten – die BMW Hochsee-Meisterschaft wurde einmal mehr ihrem guten Ruf gerecht. Biograd erwies sich für die 42 teilnehmenden Mannschaften als absolut lohnendes Ziel, allen voran für Delle Karth und Resch, die sich in dem für sie fremden Metier – gesegelt wurde auf acht Tonnen schweren und 42 Fuß langen Bavaria Yachten - ganz offensichtlich pudelwohl fühlten. Mit fünf Tagessiegen und drei zweiten Plätzen ließen die beiden 26-Jährigen der Konkurrenz nicht den Funken einer Chance und distanzierten Vorjahres-Champion Christian Bayer (Aquila Sailing Team) um satte zehn Punkte. Bronze und Rang drei ging an Peter Czajka, Skipper des Teams Yachtrevue. „Wir sind ehrlich überrascht. Wir haben auf Booten dieser Größe kaum Übung und uns selber nicht zu den Favoriten gezählt. Umso genialer ist dieser Titel, der hart erarbeitet war und auf eine wirklich starke Mannschaftsleistung zurückzuführen ist“, frohlockt Niko Resch, der an Bord die taktischen Befehle gab. „Die Fehlerquelle war erstaunlich gering“, bestätigt Delle Karth, der am Steuer stand und den besonders freute, bei sämtlichen Bedingungen tonangebend gewesen zu sein. „Egal ob wenig oder viel Wind, ob Flachwasser oder Welle, die Bootsgeschwindigkeit war ausgezeichnet. Unsere Mannschaft hat einen großartigen Job gemacht, die Woche hat viel Kraft gekostet aber umso mehr Spaß gemacht.“ Die Goldmedaillen nach ORC mit bzw. ohne Spinnaker sicherten sich Helmut Böhm und Hermann Schultheis - sämtliche Ergebnisse sind auf www.bmw-hochseemeisterschaft.at nachzulesen.

Endstand nach neun Wettfahrten/One Design Klasse:

1. Hobas/BMW Nico Delle Karth/Nico Resch 11
2. Aquila Sailing Team Christian Bayer/Christian Binder 21
3. Yachtrevue Peter Czajka/Luis Gazzari 24
4. BMW Austria Gerhard Pils/Rene Mangold 27
5. BAWAG PSK/Inves Sylvia Vogl/Stephan Schurich 45

Bericht von: Dominic Marsano Presse OeSV Kader