gototopgototop
Start
18.
Apr
2014
America‘s Cup-Sieger kommt an den Traunsee

140417 GC32 1Tom Slingsby, America‘s Cup Sieger und Olympia-Goldmedaillengewinner, wird gemeinsam mit den österreichischen Top-Seglern Nico Delle Karth und Niko Resch beim GC32-Austria Cup am Traunsee starten.

Die Sensation ist perfekt! Mit dem Australier Tom Slingsby ist es gelungen einen absoluten Weltstar des Segelsports an den Traunsee zu lotsen. Der Gewinner des 34. America‘s Cup, 5-fache Weltmeister, Olympiasieger von London und „Rolex Sailor of the Year 2010" wird beim GC32-Austria Cup an den Start gehen und mit den österreichischen Seglern Nico Delle Karth und Niko Resch das Team Austria bilden. Mit dem 29-jährigen Superstar soll die Euphorie und Begeisterung für die Segelklasse GC32, die 2013 am Traunsee ihre Weltpremiere feierte, einen weiteren Aufschwung erleben und für Begeisterung für den Segelsport an sich sorgen.

„Die Verpflichtung von Tom Slingsby ist auch in der Geschichte der Traunsee Woche etwas ganz besonderes. Das wir ihn gemeinsam mit den beiden Niko’s auf unser österreichisches Boot gebracht haben ist eine tolle Geschichte, mit der wir auch unseren langjährigen Sponsoren und Partner etwas zurückgeben möchten", freuen sich die Veranstalter Christian Feichtinger und Heinz Derflinger. GC32 werden erstmals über den Traunsee fliegen Bereits im zweiten Jahr der noch jungen Segelklasse ist es gelungen die Boote fliegen zu lassen. Möglich gemacht durch eine technische Meisterleistung – sogenannte Foils – die dafür sorgen, dass die Rümpfe der Katamarane komplett aus dem Wasser kommen. Das Boot fliegt dann auf diesen Foils wie auf kleinen Tragflächen übers Wasser. Die Folge sind nicht nur unglaubliche Geschwindigkeiten, sondern auch spektakuläre Bilder. In Frankreich wurden bereits die ersten Tests absolviert. Bereits bei geringen Windgeschwindigkeiten ist es gelungen die GC32-Boote „foilen" zu lassen, Spitzengeschwindigkeiten bis zu 33 Knoten (61 km/h) wurden bereits erreicht, bis zu 40 Knoten sollten heuer noch möglich sein. Die GC32 wird nach dem America‘s Cup die erste Klasse sein, wo Wettfahrten mit fliegenden Booten dieser Größenordnung stattfinden – eine weitere Weltpremiere für den Traunsee. Die „foilenden" Boote sind sicher auch einer der Gründe, warum Tom Slingsby an den Traunsee kommt und sich im Rahmen des GC32-Austria Cup auf den 35. America‘s Cup vorbereiten will. 140417 GC32 2

 

 
31.
2014
Motten-Europacup macht erstmals Station am Traunsee

140326 Motte 1Im Rahmen der elften Auflage der Allianz Traunsee Woche macht auch der Motten-Europacup erstmals Station bei Europas größter Binnensee-Veranstaltung.

Die Internationale Moth Class (Motte) besteht bereits seit dem Jahr 1928 und ist das schnellste Ein-Mann-Boot der Welt, das eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 32 Knoten (60 km/h) erreichen kann. Derzeit ist die Motte die weltweit am stärksten wachsende Klasse. Vor allem seit dem Jahr 2000, als Tragflügel (Hydrofoils) entwickelt wurden um den Rumpfwiderstand zu senken und dadurch die Geschwindigkeit nahezu verdoppelt werden konnte, erfreut sich die Klasse immer größerer Beliebtheit. Das Spezielle an der Konstruktionsklasse ist, dass es nur wenige Einschränkungen gibt und dadurch die Konstrukteure in der Entwicklung viele Freiheiten genießen. Es gibt kein Mindestgewicht und auch Foil und Tiefgang sind nicht limitiert. Innerhalb der Regeln ist es sogar möglich ein Boot zuhause selbst zu bauen. Seit dem vorigen Jahr gibt es auch einen Europacup (www.motheurocup.com). Heuer umfasst der Cup sechs Stationen, wobei der dritte Bewerb im Rahmen der Allianz Traunsee Woche ausgetragen wird.

„Wir freuen uns sehr, dass wir heuer mit dem Motten-Europacup auch am Traunsee Station machen können. Dieser einzigartige Segelevent bietet uns eine tolle Plattform um die Klasse zu präsentieren und auch medial in Erscheinung zu bringen", ist Michael Schönleitner, der Initiator des Europacups, überzeugt und hofft auch auf eine große Teilnehmerzahl: „Wir können heuer erstmals Preisgelder und auch tolle Sachpreise ausschütten, daher hoffen wir, dass wir zwischen 30 und 40 Teilnehmer begrüßen dürfen. Unser Ziel ist es die Klasse so professionell wie möglich zu vermarkten und dadurch auch neue Segler gewinnen können." Die Homebase der Motten während der Traunsee Woche ist der Segelclub Traunkirchen.

140326 Motte 3Mehr Infos unter:140326 Motte 2

www.traunseewoche.at

www.gc32.at

www.profssailing.at

 

 
28.
Feb
2014
Wetterseminar 2014

Liebe Segelfreunde,

es gibt auch heuer wieder ein Wetterseminar abgehalten von Mag. Michael Burgstaller.

 

Datum:29.3.2014

Ort: Landhotel Grünberg am See

 

Achtung, Teilnehmerzahl limitiert auf 30 Personen, Anmeldeschluss ist der 23.3.2014.

Weitere Details sind im Anhang zu finden.


Ich freue mich auf zahlreiche Anmeldungen.

Mit sportlichen Grüßen,

Jörg Deimling
Oberbootsmann d. OÖSV

 

 
04.
Feb
2014
Ausschreibung Übungsleiterkurs 2014

Liebe SeglerInnen,

 

anbei als Anhang erhalten Sie die Ausschreibung für den Übungsleiter 2014 vom 4-6.4.2014

 
22.
Jan
2014
11. Allianz Traunsee Woche + GC32 Austria Cup 2014

140121 Boot-DuesseldorfIm Zuge der Boot Düsseldorf wurde einerseits die Allianz Traunsee Woche 2014 präsentiert und andererseits auch der Tourkalender der GC32 Klasse, die auch heuer wieder am Traunsee an den Start gehen wird, vorgestellt.

 

Bereits zum elften Mal wird heuer die Allianz Traunsee Wochein Szene gehen. In diesem Jahr steigt Europas größte Binnensee-Veranstaltung von 28. Mai bis 01. Juni und wie schonim vorigen Jahr werden auchheuerwieder 15 Bootsklassen mit über700 Teilnehmern an den Wettfahrten teilnehmen.Das absolute Highlight bei Österreichs größtem Segelevent bildet die zweite Auflage des GC32 Austria Cup, der auch die erste Station der GC32 European Tour bildenwird.„Internationale Wassersportevents wie der GC 32 Austria Cup sind Ausdruck der Segelkompetenz der Wassersportarena Traunsee. Solche Events schaffen ein innovatives, modernes und sportliches Image für den Traunsee, das Salzkammergut sowie für Oberösterreich.Touristisch gesehen bringt die Traunsee Woche wie auch die GC 32 Austria Cup Veranstaltung eine weltweite Berichterstattung und so nebenbei eine sehr gute Wertschöpfung nach Oberösterreich", ist Harald Hois, Geschäftsführer derOberösterreich Tourismus Marketing GmbH stolz die GC32 Klasse erneut am Traunsee  präsentieren zu können.

In diesem Jahr wird auch ein österreichisches Team, angeführt von Steuermann Max Tripolt, der bereits 2013 am Traunsee aufgezeigt hat, an der europäischenGC32-Tour teilnehmen.Der GC32 European Cup wird an mindestens fünf Standorten halt machen, wobei vier (Traunsee, Cowes, Garda und Marmaris) bereits fixiert wurden,mit Deutschland, Frankreich, Kroatien und Portugalwird noch verhandelt. Zusätzlich zu den bereits bestehende vier Booten werden derzeit weiter vier gebaut, für den Traunsee rechnen die Veranstalter mit 5-6 Booten, die an den Start gehen werden können.

"Mit der Allianz Traunsee Woche als Startevent haben wir nicht nur garantierte Event Qualität, sondern einen idealen Ort um erstmals mir foilenden Katamaranen Fleet Race zu segeln. Kennt man vom America´s Cup das 1 gegen 1 Duell, so werden es am Traunsee mindestens 5 Boote sein, die sich bei mehr als 30 Knoten Geschwindigkeit im Fleet Race eine rasante „Schlacht" liefernwerden", freut sich GC32-Event-Manager Christian Peer bereits auf die Veranstaltung und Heinz Derflinger, CEO Profs, fügt hinzu: "Wir haben 2013 die richtige Entscheidung getroffen, mit der GC32 Klasse in die Zukunft zu segeln. 2014werden die adaptierten Boote erstmals über den Traunseefliegen. Ein Spektakel der Sonderklasse. Wir werden alles daran setzen wieder einen gelungenenEvent für VIP-Gäste und Besucher am Traunsee umzusetzen."